header-2

Pfarrer Andreas Brocke neuer Leitender Geistlicher

Seit Pfingsten haben die katholischen Gemeinden am Südkreuz einen neuen leitenden Pfarrer. Die Nachfolge von Pfarrer Stieler hat Andreas Brocke angetreten, der die Gemeinden St. Mariä Empfängnis (Raderberg/ Raderthal), St. Pius und Zum Heiligen Geist (Zollstock) und St. Matthias und St. Maria Königin (Bayenthal/Marienburg) betreut.
Die Gemeinde hat ihn in vielen Gottesdiensten herzlich willkommen geheißen, und es war ein wichtiges ökumenisches Zeichen, dass ich als evangelischer Gemeindepfarrer bei der Einführung von Pfarrer Brocke in Zollstock durch Stadtdechant Kleine mitwirken durfte. Pfarrer Brocke hat gleich etliche ökumenische Signale ausgesendet, die den bewährten ökumenischen Weg der Nachbargemeinden unterstützen. Er freut sich auf die Menschen, die hier vor Ort leben und sucht den Kontakt aktiv, so war er selbstverständlich beim Schützenfest der Bayenthaler Schützen im Vereinsheim an der Marktstraße präsent und fördert nach Kräften, alles, was das nachbarschaftliche Leben stärkt. In seiner warmherzigen und unkomplizierten Art gestaltet er seine Gemeindearbeit genauso wie zuvor in den Kölner Innenstadtgemeinden St. Gereon, St. Alban und St. Michael. Diese Gemeinden hat er trotz Dienstbeginn im Kölner Süden noch bis zum 1. September mitbetreut und ist nun ganz hier vor Ort. Er wohnt im Bayenthaler Pfarrhaus am Mattiaskirchplatz, und man sieht ihn häufig auf dem Rad durch die Straßen fahren.
Andreas Brocke ist in Solingen geboren, hat seine Jugend in Hilden verbracht und studierte nach dem Abitur katholische Theologie in Bonn und Freiburg im Breisgau. Die Diakonatszeit verbrachte er in Wuppertal, er war Kaplan in Düsseldorf und Kaarst und wirkte in der Ausbildung von jungen kirchlichen Mitarbeitern mit, bevor er 2003 Pfarrer in der Kölner Innenstadt wurde. Er wird in seinem Dienst unterstützt von Pfarrvikar Wolfgang Zierke, der auch unseren ökumenischen Arbeitskreis weiter begleitet, Subsidiar Pfarrer Fischer, den Diakonen, Gemeindereferentin Katrin Sühling und der neuen Gemeindeassistentin Martina Niegemann.
Wir wünschen dem neuen Pastor Gottes Segen, Freude am Dienst und den Menschen und uns allen viele gute ökumenische Erfahrungen im Geist der Partnerschaften in Zollstock, Raderthal und Bayenthal!
Bernhard Seiger

Partnerschaftsvereinbarung

Die ökumenische Zusammenarbeit mit unserer katholischen Nachbargemeinde St. Matthias und St. Maria Königin ist seit vielen Jahren gut gelebte Tradition. Am 2. Advent 2013 wurde sie in einer Partnerschaftsvereinbarung festgeschrieben und besiegelt. Das dort vereinbarte gemeinsame Tun wird in vielfältiger Weise mit konkretem Handeln belebt. Über das Wie und Was berät der gemeinsame Ökumenische Arbeitskreis. Er besteht aus Vertretern der katholischen Gemeinde St. Matthias und Maria Königin sowie der evangelischen Gemeinde Bayenthal. Der verstorbene Pfarrer Hans Stieler und Pfarrer Bernhard Seiger waren für ihre Gemeinden beteiligt.

Der Arbeitskreis trifft sich viermal im Jahr und thematisiert aktuelle ökumenische Entwicklungen, bereitet ökumenische Vortragsabende und Gottesdienste vor und beteiligt sich an anderen ökumenischen Ereignissen wie Gemeindefesten und Projekten wie dem Weltgebetstag und Ökumene-Monaten.

Musikprogramm 2019, 1. Halbjahr
Gemeindebrief

Für Neuzugezogene